StartseiteKontaktformularInhaltsverzeichnisImpressum
Suche ČeskýEnglishDeutsch
Radtour "Johanngeorgenstadt - Talsperre Carsfeld"
27.01.2018
Sport
Erzgebirgsschanze
28.01.2018
Hobby/Freizeit
Schwarzenberger Straße 49

Radtour "Johanngeorgenstadt - Talsperre Carsfeld"

Loipenparkplatz · Erzengelweg · Dreckpfütze · Kammweg · Drei-Talsperren-Wanderweg · Grenzübergang · Buswendeschleife · Talsperre · Weitersglashütte · Johanngeorgenstadt (15 km)

Sie beginnen die Tour am Loipenparkplatz hinter dem REWE-Markt in der Neustadt. Nach wenigen Metern sehen Sie links die Roller- und Skatingbahn und kurz vor der Weggabelung Butterweg / Erzengel das Loipenhaus und daneben die Gaststätte und Pension "Am Schwefelbach". Sie biegen rechts in den Erzengelweg ein und es geht etwas bergauf. Kurz vor der Einmündung in die Eisenstraße sehen Sie rechts den Auersberg. Dort ragt über alles die sich drehende Antenne der Flugüberwachungsanlage. Sie sehen nun einen Wegweiser mit dem Hinweis auf den Radfernwanderweg "Euregio-Egrensis".

Sie biegen nach links ab und fahren aufwärts zur "Dreckpfütze" auf 937 m ü. NN. Sie biegen dann nach rechts ab und wenige Meter danach gleich wieder nach links in den Kammweg und gelangen zum Rastplatz Butterweg / Mittelflügel auf 950 m ü. NN. Sie fahren weiter nach links auf den "Drei-Talsperren-Wanderweg" in Richtung Weitersglashütte. Der Weg rechts führt über den Mittelflügel zur Sauschwemme und zum Auersberg. Sie kommen an den Grenzübergang nach Tschechien und überqueren die alte Karlsbader Straße. Kurz vor dieser Kreuzung sehen Sie links ein Hinweisschild auf den Radweg "KAMMtour". Sie fahren gerade aus, es geht bergab und Sie sehen rechts und links welche Schäden der Orkan "Kyrill" am 18. Januar 2007 angerichtet hat. Nach einer Weile erreichen Sie den Rastplatz "Hirschlecken".

Nach einem leichten Anstieg geht es steil bergab, dann über eine neu erbaute kleine Brücke und Sie erreichen die Buswendeschleife von Weitersglashütte. Sie fahren weiter nach links. Auf halbem Anstieg verlassen Sie den Kammweg und fahren nach rechts in Richtung Talsperre in ca. 1 km. Sie umrunden die Talsperre und dann weiter nach rechts, um an die Staumauer zu gelangen. Auf halbem Wege geht links eine kleiner Weg runter zum Wasser. Wer will, kann hier einen kleinen Abstecher machen.

Sie überqueren die Staumauer und verlassen das Staumauergelände und biegen links ab. Wer in der Gaststätte "Talsperre" einkehren möchte, biegt hier nach rechts ab. Nach einem kleinen Anstieg kommen Sie an einen eigentümlich aussehenden Rastplatz - 3 Baumstämme mit den Wurzeln nach oben. Diese Gedenkstätte soll an den Sturm vom 22. Juni 1998 erinnern, der in den Revieren Carlsfeld, Brückenberg und Wildenthal ca. 52 ha beste Fichtenbestände vernichtete. Dank "Kyrill" können Sie jetzt auch einen Blick von hinten auf die Talsperre genießen. Nach einem leichten Anstieg kommen Sie an eine Weggabelung mit Schutzhütte, dort biegen Sie nach links in den Flößweg in Richtung Weitersglashütte ein und kommen an die alte Frühbußer Straße und biegen auch hier nach links ab. Nach einer steilen Abfahrt erreichen Sie wieder Weitersglashütte und fahren den Weg wieder nach Johanngeorgenstadt zurück.

Route 529.925 - powered by www.bikemap.net