Nachrichten KabelJournal
02.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
02.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
03.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
03.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
03.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
03.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
03.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
04.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
09.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28
09.06.2020
Sport / Wanderungen
Naturheilpraxis Birgit Münzner, Eibenstocker Str. 28

Nachrichten KabelJournal

27.06.2001
| Politik | Wirtschaft |

Schommer greift Bahn AG an

(MT) DRESDEN: Mit Unverständnis reagierte Sachsens Verkehrsminister Dr. Kajo Schommer auf die Ankündigung der DB AG, vier Ausbesserungswerke in Sachsen zu schließen. "Dass es Anpassungen geben würde, damit war zu rechnen", so Schommer, "doch das totale Aus für Chemnitz, Delitzsch, Engelsdorf und Zwickau ohne Alternative ist ein Schlag ins Kontor." Im Schulterschluss mit den Spitzen der Gewerkschaften will sich Schommer bei Bahnchef Mehdorn "mit Nachdruck" dafür verwenden, dass diese Entscheidung im Sinne der betroffenen hochqualifizierten 2300 Bahn-Beschäftigten überdacht wird.
"Wenn die Bahn AG so weitermache, werde dem "Unternehmen Zukunft bald kein Hahn mehr nachkrähen", so der Minister weiter. "Erst baut sie unsere Strecken nicht aus und hängt Sachsen immer mehr von der Verkehrsentwicklung Deutschlands ab, verkennt völlig die Lage angesichts der EU-Osterweiterung, dann wird eine Fernverbindung nach der anderen gekappt und nun das", so Schommer.
Elf Jahre nach der Wiedervereinigung beklagt Schommer für Sachsen ein regelrechtes "Sündenregister" und bringt dafür zwölf Beispiele. Darunter ist die Expo-Strecke Schwarzenberg - Johanngeorgenstadt(Bild), die seinerzeit nur mit großen Fördersummen (100 %) und Druck in Betrieb gehen konnte.