Nachrichten KabelJournal
25.02.2020
Sport / Wanderungen
Stadtgebiet /Treff: Rathaus
28.02.2020
Sport / Wanderungen
Loipenhaus
29.02.2020
Stadtfeste / Paraden / Märkte
Johanngeorgenstadt
29.02.2020
Stadtfeste / Paraden / Märkte
Pferdegöpel Johanngeorgenstadt, Am Pferdegöpel 1
07.03.2020
Stadtfeste / Paraden / Märkte
Loipenhaus
08.03.2020
Kirche / Kreatives / Kinder & Familie
Haus der Hoffnung
15.03.2020
Konzerte / Theater / Kreatives / Kinder & Familie
Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"
21.03.2020 bis 22.03.2020
Sport / Wanderungen
Loipenhaus
04.04.2020
Vereinsleben / Tradition
Marktplatz Altstadt Johanngeorgenstadt
11.04.2020
Stadtfeste / Paraden / Märkte
Feuerwehrdebot Jugel

Nachrichten KabelJournal

11.09.2019
| Sonstiges |

Staffelstab nach Aue-Bad Schlema gefahren

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Dass Radfahrer viel beachtet in Aue einfahren, das ist nicht neu. So war die Stadt zum Beispiel 1964 Etappenort der 17. Friedensfahrt. Der Zielstrich befand sich im Stadion.
Dort endete am Montag (09.09.) wieder eine besondere Etappe auf dem Rad. Deren Start war in Riesa. Die Stadt an der Elbe war am vergangenen Wochenende Gastgeber für den Tag der Sachsen. Und weil Aue-Bad Schlema das im nächsten Jahr bevorsteht, präsentierten sich Vertreter aus der Erzgebirgsstadt in Riesa mit einem Stand und im Festumzug. Nicht zuletzt stand der Bürgermeister von Aue-Bad Schlema, Heinrich Kohl, im Blickpunkt, als ihm der Staffelstab für die Ausrichtung des Tages der Sachsen übergeben wurde.
Den Staffelstab nahm Kohl aber nicht im Kofferraum seines Autos mit nach Hause. Das gute Stück wurde vom Vorsitzenden des Radsportvereins Aue, Markus Illmann, und weiteren zehn Mitstreitern per Fahrrad von Riesa angebracht. Wir erinnern uns: Der Montag war ausgerechnet der Tag mit dem meisten Regen in diesem Sommer. So war die über 100 km lange Etappe eine nass-kalte Angelegenheit.
Umso wärmer fiel dann der Empfang im Erzgebirgsstadion aus. Die Radler wurden samt Staffelstab durch Oberbürgermeister Heinrich Kohl, Stadträten, Sponsoren und den Cheerleadern der KARODANCERS begrüßt. Nun will man in Aue-Bad Schlema die Intensität bei der Vorbereitung der Großveranstaltung erhöhen. Rund 250.000 Besucher sind in einem Jahr zu erwarten. Da sind schon erste Produkte mit Hinweis auf den Tag der Sachsen in Aue-Bad Schlema 2020. Sie kommen von der Fleischerei Popella, der Bäckerei Schellenberger und von Lautergold. (Bildquelle: Uwe Zenker)