Regionales Gästeblatt
26.01.2020
Sport / Wanderungen
Loipenhaus
25.01.2020 bis 26.01.2020
Sport / Wanderungen
Schanzenanlagen, Loipenhaus
04.02.2020
Sport / Wanderungen
Stadtgebiet /Treff: Rathaus
08.02.2020
Sport / Wanderungen
Loipenhaus
11.02.2020
Sport / Wanderungen
Stadtgebiet /Treff: Rathaus
15.02.2020
Vereinsleben / Tradition
Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"
14.02.2020 bis 16.02.2020
Sport / Wanderungen
Schanzenanlagen und Loipenhaus
16.02.2020
Tanz / Disco / Livemusik / Vereinsleben / Tradition
Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"
18.02.2020
Sport / Wanderungen
Stadtgebiet /Treff: Rathaus
22.02.2020
Tanz / Disco / Livemusik
Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"

Regionales Gästeblatt: Ausgabe Johanngeorgenstadt

Im mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Veranstaltungshinweise und Nachrichten aus Johanngeorgenstadt und der Region.

Alle nachfolgend aufgeführten Rubriken können Sie zu Ihrem persönlichen Gästeblatt kombinieren und als PDF speichern bzw. ausdrucken. Zur Vorschau einer Rubrik klicken Sie auf den Titel.

Werte Gäste!

Im Namen der Stadtverwaltung Johanngeorgenstadt möchten wir Sie recht herzlich begrüßen. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Aufenthalt.

Veranstaltungen

26.01.2020

Internationaler Kammlauf

in Johanngeorgenstadt / Loipenhaus

 

Kontakt:
Stephan Schott
Am Grauen Mann 1
08349 Johanngeorgenstadt
Tel.: 03773 883225
25.01.2020 bis 26.01.2020

Landesjugendspiele Spezialsprunglauf & Nordische Kombination-Crosslauf

Beginn: 08:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Schanzenanlagen, Loipenhaus


Kontakt:
Stephan Schott
Am Grauen Mann 1
08349 Johanngeorgenstadt
Tel.: 03773 883225
04.02.2020

Romantischer Stadtrundgang mit Laterne

Beginn: 18:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Stadtgebiet /Treff: Rathaus

Unkostenbeitrag 6,00 € inkl. Bratwurst und Heißgetränk

08.02.2020

Johann- Georg- Lauf / Stadtmeisterschaft Langlauf / Miniolympiade

in Johanngeorgenstadt / Loipenhaus

 

Kontakt:
Stephan Schott
Am Grauen Mann 1
08349 Johanngeorgenstadt
Tel.: 03773 883225
11.02.2020

Romantischer Stadtrundgang mit Laterne

Beginn: 18:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Stadtgebiet /Treff: Rathaus

Unkostenbeitrag 6,00 € inkl. Bratwurst und Heißgetränk

15.02.2020

Fasching "Fosend im Gebirg", 1. Abendveranstaltung

Beginn: 19:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"

1. Abendveranstaltung "Fosend im Gebirg" in der Sport- und Begegnungsstätte "Franz Mehring"

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Kontakt:
Rene Scheer
Eibenstocker Straße 36
08349 Johanngeorgenstadt
14.02.2020 bis 16.02.2020

DSV Schülercup Skisprung / Nordische Kombination

in Johanngeorgenstadt / Schanzenanlagen und Loipenhaus

Programm /Zeitplan:

Donnerstag, den 13.02.2020
13:00 - 16:00 Uhr freies Training

Freitag, den 14.02.2020
10:00 - 12:00 Uhr Streckenbesichtigung + freies Training Laufstrecke
13:00 - 17:00 Uhr Offizielles Sprungtraining K 51

Samstag, den 15.02.2020
9:00 Uhr Probedurchgang K 51
im Anschluss daran 1.+ 2. Wertungsdurchgang K 51
ca. 16:00 Uhr Start Kombinationslanglauf S12 m - 2,5 km
ca. 16:20 Uhr Start Kombinationslanglauf S12 / 13 / 14 w - 2,5 km
ca. 16:50 Uhr Start Kombinationslanglauf S13 m - 5,0 km
ca. 17:30 Uhr Siegerehrung SP - Loipenhaus Johanngeorgenstadt
daran anschließend Siegerehrung NK - Loipenhaus Johanngeorgenstadt

Sonntag, den 16.02.2020
09:00 Uhr Probedurchgang K 51
im Anschluss daran 1.+ 2. Wertungsdurchgang K 51
ca. 12:30 Uhr Siegerehrung SP am Schanzengelände
ca. 15:00 Uhr Start Kombinationslanglauf / Sprint S13 m - 2,50 km
ca. 15:15 Uhr Start Kombinationslanglauf / Sprint S12 / 13 /14 w - 1,25 km
ca. 15:40 Uhr Start Kombinationslanglauf / Sprint S12 m - 1,25 km
anschließend Siegerehrung NK am Loipenhaus Johanngeorgenstadt

Kontakt:
Stephan Schott
Am Grauen Mann 1
08349 Johanngeorgenstadt
Tel.: 03773 883225
16.02.2020

Kinderfasching

Beginn: 15:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"

Kinderfasching in der Sport- und Begegnungsstätte "Franz Mehring"


Kontakt:
Rene Scheer
Eibenstocker Straße 36
08349 Johanngeorgenstadt
18.02.2020

Romantischer Stadtrundgang mit Laterne

Beginn: 18:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Stadtgebiet /Treff: Rathaus

Unkostenbeitrag 6,00 € inkl. Bratwurst und Heißgetränk

22.02.2020

Fasching "Fosend im Gebirg", 2. Abendveranstaltung

Beginn: 19:00 Uhr in Johanngeorgenstadt / Sport- und Begegnungsstätte "Franz- Mehring"

Fasching "Fosend im Gebirg", 2. Abendveranstaltung in der Sport- und Begegnungsstätte "Franz Mehring"

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Kontakt:
Rene Scheer
Eibenstocker Straße 36
08349 Johanngeorgenstadt

Nachrichten

22.01.2020 (| Kultur | Sonstiges | )

Schwibbögen mit Leben

(MT) JOHANNGEORGENSTADT: Weit mehr als 3.000 Leute haben bisher die Schwibbogenausstellung in Johanngeorgenstadt gesehen. Die Schau präsentiert unter dem Motto "Schwibbögen am Ortseingang - Wandern und Wachsen" 55 dem Besucher mehr oder weniger bekannte Lichterträger. Die allermeisten der Ausstellungsobjekte haben wir dem Ehepaar Heike und Wolfgang Lorentz (Bild) zu verdanken. Zu Hause sind die Hobby-Bastler nicht etwa im Erzgebirge. Ihre Heimat ist Wedemark bei Hannover. Von dort waren sie am vergangenen Wochenende wiedermal in ihre zweite Heimat gekommen. Wir reden vom Erzgebirge! In Johanngeorgenstadt wollten wir von Wolfgang Lorentz wissen, was für ihn das Faszinierende am Schwibbogen ist. Das Herstellen oder das Anschauen?
Wolfgang Lorentz: "Wenn ich in der Werkstatt am Sägen bin, was ja Stunde um Stunde dauert, dann habe ich das große Glück, dass ich mir vorstellen kann, dass der Bogen nicht nur gesägt wird, sondern dass er lebt. Das macht die Sache nicht langweilig. Dann ist es immer die Geschichte hinter dem Bogen ist das, was einem so wahnsinnig interessiert. Die Begeisterung kann gar nicht abnehmen. Schon gar nicht, wenn man wie heute auf der Anfahrt schon wieder fünf neue Bögen entdeckt hat. Wir haben alles aufgenommen. Wenn wir zu Hause sind, dann geht es weiter."
Die Sonderausstellung im Pferdegöpel Johanngeorgenstadt kann bis zum 1. März außer montags und freitags täglich in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr in Augenschein genommen werden. Warum das Ehepaar Lorentz anfing, Modelle von Ortschwibbögen anzufertigen und wie es mit der Ausstellung weitergeht, dass erfahren Sie ab Freitag auf diesem Sender. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

22.01.2020 (| Sonstiges | )

Führung mit Geleucht

(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Das Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe lädt am Sonntag (26.01.) zur Sonderführung mit Geleucht in Sachsens ältestes Schaubergwerk ein. Während drei Sonderführungen um 13, 14 und 15 Uhr können Gäste das Innere des Fürstenberges einmal anders erleben. Jeder Gast bekommt eine Grubenlampe, wie sie die Bergleute früher benutzt haben. Das elektrische Licht wird ab dem Kleinen Marmorsaal ausgeschaltet und taucht das Bergwerk in eine besondere Atmosphäre.
Voranmeldungen erwünscht unter Tel. 03774 24252 oder per Email schauberg-werk@beierfeld.de (Bildquelle: Stadtverwaltung)

22.01.2020 (| Sonstiges | )

Schrägaufzug wieder in Betrieb

(MT) SCHWARZENBERG: Der Schrägaufzug in Schwarzenberg fährt wieder. Aufgrund technischer Probleme war er zuvor einige Tage außer Betrieb. Das Ersatzteil aus der Schweiz wurde geliefert und fachgerecht durch die Stadtwerke Schwarzenberg GmbH eingebaut.

22.01.2020 (| Sport | )

FCE gewinnt letztes Testspiel

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat am Dienstag (21.01.) sein letztes Testspiel innerhalb der Vorbereitungsphase erfolgreich abgeschlossen. Gegen den Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig hieß es am Ende 3:1 (2:1). Vor 730 Zuschauern erzielte Stürmer Florian Krüger in der 3. Spielminute die Führung. Diese baute Dennis Kempe noch vor dem Seitenwechsel auf 2:0 (39.) aus. Allerdings fiel unmittelbar vor dem Pausenpfiff auch noch der Leipziger Anschlusstreffer, den Matthias Steinborn vom Elfmeterpunkt aus besorgte. Das 2:1 aus Auer Sicht hielt bis in die Schlussphase hinein, in der Pascal Testroet dann aber noch auf 3:1 (86.) erhöhte.
FCE-Cheftrainer Dirk Schuster setzte im Laufe der Partie alle auf dem Spielformular vertretenen Spieler ein. Der FCE setzt die Rückrunde in der 2. Bundesliga am nächsten Dienstag (28.01., 20:30 Uhr) fort. Dann sind die Veilchen beim Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden zu Gast.

22.01.2020 (| Sonstiges | )

Stadt Schneeberg informiert: Veranstaltungen 2020

(MT) SCHNEEBERG: Pressekonferenz zum Jahresauftakt in Schneebergs: Bürgermeister Ingo Seifert hatte wichtige Mitarbeiter der Stadtverwaltung an seiner rechten Seite, um Entwicklungen in der Bergstadt vorzustellen.
Marktmeisterin Heidi Schmidt freute sich, bevor sie auf das Veranstaltungsjahr 2020 blickte, über den im vergangenen Jahr erteilten Welterbetitel für die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří. Schneeberg ist mit elf Elementen vertreten. Für 2020 kündigte sie für Schneeberg ein Jahr der Jubiläen an. Als Beispiele nannte Heidi Schmidt unter anderem 25 Jahre Kulturzentrum "Goldne Sonne" oder 100 Jahre Neustädtler Sportverein und 100 Jahre Schnitzschule der Bergstadt Schneeberg.
Etwas Neues kündigte sie für den traditionellen Öko- und Streuobstmarkt im Herbst an. Da soll ab sofort jährlich eine Frucht besonders in den Mittelpunkt gestellt werden. In diesem Jahr wird das der Kürbis sein. Der Öko- und Streuobstmarkt ist einer von sechs Sondermärkten 2020 in Schneeberg. Los geht’s mit dem Ostermarkt im April, zu Ende mit dem Weihnachtsmarkt. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

22.01.2020 (| Sonstiges | )

Karte für Eisenbahn in ganz Sachsen

(MT) CHEMNITZ: Die fünf sächsischen Verkehrsverbünde haben ihren gemeinsamen Schienennetzplan auf den neuesten Stand gebracht. "Eisenbahnen in Sachsen" bietet einen Überblick über alle Bahn-Strecken im Freistaat sowie Informationen zu Tarifen und Kontaktmöglichkeiten. Die kompakte Karte ist ab sofort bei allen Verkehrsverbünden und den Servicestellen kostenfrei erhältlich und hängt an Bahnhöfen und in den Zügen aus.
Auf der Rückseite der Karte finden sich Informationen zu den Verkehrsverbünden und Hinweise zu günstigen Tickets. Auf der Karte zeigen die Verbünde wofür sie stehen und was ihre Aufgabe ist: Busse und Bahnen in ihren Gebieten besser zu verknüpfen und mit einem Ticket alles fahren zu können. Für Fahrten durch den Freistaat gibt es eine Auswahl an Fahrkarten, die kurz erläutert wird. Für umfassende Informationen sind alle Kontaktdaten der Unternehmen und Verbünde angegeben. (Bildquelle: VMS)

21.01.2020 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Schmöker

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Bei erzTV KOMPAKT beginnt das Alphabet heute mit: A wie Ausstellung: Jubiläumsgast bei Schwibbögen; B wie Bücherei: Grundschüler im Schmökerwinter; C wie Corporate Design: Schneeberg mit Markenzeichen. Außerdem wird über den Neujahrsempfang in Aue-Bad Schlema berichtet.
Zu sehen ist diese Ausgabe von erzTV KOMPAKT ab Dienstag um 20 Uhr bis Mittwoch um 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)

21.01.2020 (| Politik | )

Förderverfahren verschlankt

(MT) DRESDEN: Sachsen vereinfacht das Förderverfahren für den Bau und die Sanierung von Schulen. Eine entsprechende Verordnung hat Kultusminister Christian Piwarz am Dienstag (21.01.) vorgestellt. Künftig wird damit das Antragsverfahren für Schulträger weniger aufwendig und die Prüfung durch die Genehmigungsbehörde weniger zeitintensiv. Mit der neuen Verordnung (Schulinfrastrukturverordnung) müssen Schulträger zum Beispiel nicht mehr umfangreiche Bauunterlagen einreichen. Jetzt können auch Pauschalwerte, sogenannte Kostenkennwerte pro Quadratmeter Nutzfläche, zur Bemessung der Förderhöhe herangezogen werden. Alternativ können auch die ermittelten Gesamtbaukosten mit dem Förderantrag vorgelegt der Bewilligung zugrunde gelegt werden. Baufachliche Prüfungen und die Begleitung von Baumaßnahmen durch das Sächsische Immobilien- und Baumanagement (SIB) entfallen künftig.
Zuweisungen von Fördermitteln an freie Schulträger können jetzt auch ohne Einhaltung der Wartefrist erfolgen. Voraussetzung dafür ist, dass ohne diese Schule eine entsprechende öffentliche Schule eingerichtet werden müsste. Auch die Verwendungsnachweisprüfung ist vereinfacht worden.

21.01.2020 (| Sonstiges | )

Tasche aus Pkw gestohlen

(MT) THUM In Thum schlugen Unbekannte in der Nacht auf Montag (20.01.) an einem geparkten Audi eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Fahrgastraum eine Aktentasche, Handschuhe und Zigaretten. Im Zuge der Anzeigenaufnahme konnte die Tasche unweit des Tatortes aufgefunden werden. Der Wert des weiteren Diebesgutes beläuft sich auf rund 60 Euro. Mit rund 700 Euro fällt der entstandene Sachschaden deutlich höher aus.
Die Polizei rät: Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe! Lassen Sie keine Wertsachen in Ihrem Fahrzeug zurück! Ersparen Sie sich den Ärger, finanziellen Schaden und die Rennerei, die durch Neubeschaffungen und Reparaturen ansteht!

21.01.2020 (| Sonstiges | )

Simson S 51 gestohlen

(MT) SCHNEEBERG: In Schneeberg stahlen Unbekannte vom Keilbergring ein hellblaues Kleinkraftrad Simson S 51. Der Zeitwert des Mopeds wurde auf rund 1.500 Euro beziffert.

21.01.2020 (| Sonstiges | )

Fußgängerin tödlich verunglückt

(MT) OLBERNHAU: In Olbernhau ist am Dienstag (21.01.) eine 85-jährige Fußgängerin durch einen Unfall tödlich verunglückt. Eine 21-Jährige befuhr mit einem Seat die Grünthaler Straße in Richtung Seiffen. Kurz nach der Einmündung Lindenstraße kam es zum Zusammenstoß mit der Seniorin, die mit einem Rollator die Straße überquerte. Die Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie ihren Verletzungen erlag.
Durch den Unfall kam es zu Rückstau, in dem sich in der Folge ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete. Dabei wurde niemand verletzt.

21.01.2020 (| Sonstiges | )

Projekt-Präsentation: "Sucht hat viele Gedanken"

(MT) RASCHAU-MARKERSBACH: Schüler der Jenaplanschule Markersbach setzten sich in den vergangenen Wochen mit dem Thema "Drogen" intensiv auseinander. Sie beleuchteten viele verschiedene Aspekte der Sucht, sowie mögliche Ursachen und lernten viel über die verschiedenen Suchtmittel. Im Mittelpunkt standen vor allem die Aufklärung und das Aufzeigen möglicher Auswege aus der Drogensucht.
Die Inhalte der Projektarbeit der einzelnen Gruppen gibt es am Freitag (24.01.), 17 Uhr im Kaiserhof Markersbach als Aufführung zu sehen.

21.01.2020 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Rinderbestand auf Tiefststand

(MT) KAMENZ: Der Rinderbestand hat in Sachsen einen Tiefststand erreicht. Mit rund 460.500 Rindern wurde Anfang November 2019 laut Statistischem Landesamt der bisher geringste Rinderbestand seit der Wiedervereinigung ermittelt. Im Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre sind im Freistaat 492.600 Rinder gehalten worden. Seit 2014 entwickelte sich der Bestand dabei kontinuierlich rückläufig. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 9.000 Rinder weniger erfasst.
Im Erzgebirgskreis wurden 58.100 Rinder gehalten. Das entspricht 12,6 Prozent des sächsischen Rinderbestandes. Oder anders ausgedrückt: Jedes achte in Sachsen gehaltene Rind steht im Erzgebirgskreis. (Bildquelle: KJ-Archiv)

21.01.2020 (| Sonstiges | )

Bevorstehende Veranstaltungen

(MT) BOCKAU/STÜTZENGRÜN/CHEMNITZ: In Bockau lädt die Magister George Körner Gesellschaft zu einen Vortrag ins Körnerhaus am Auer Weg 13 ein. Der Stützengrüner Reinhold Müller spricht am Donnerstag (23.01.), 19 Uhr zum Thema "Von der Gestaltung einer Glocke bis zu deren Guss".
"Bring se mit die alte Grick!" Unter diesem Motto lädt die Feuerwehr im Stützengrüner Ortsteil Lichtenau am 24. Januar zum gemeinsamen Verbrennen der Weihnachtsbäume ein. An diesem Tag können alte Tannenbäume in Lichtenau unterhalb der Freiwilligen Feuerwehr im gekennzeichneten Bereich entsorgt werden. Ab 18 Uhr werden die Bäume dann feierlich abgebrannt.*
Am kommenden Sonnabend (25.01.), um 15 Uhr, gastiert das Theater Liberi mit der Produktion "Dschungelbuch – das Musical" (Bild) in der Stadthalle in Chemnitz. Das in Bochum ansässige Tourneetheater inszeniert die berühmte Geschichte als modernes Musical für die ganze Familie. (Bildquelle: Theater Liberi/Nilz Böhme)

21.01.2020 (| Kultur | Sonstiges | )

Darsteller für KÄT-Stück willkommen

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Mit "500 Jahren Annaberger KÄT" wird in diesem Jahr in Annaberg-Buchholz ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert. Mit einem einstündigen Theaterstück soll die Geschichte im Mai lebendig werden. Zum historischen "Trinitatisfest" und "Trinitatismarkt" wird es am historischen Ort an der Annaberg-Buchholzer Trinitatiskirche beim Busbahnhof mehrmals aufgeführt.
Autor ist Matthias Förster. Inszeniert wird das Stück von den Schauspielern Christiane und Gerd Schlott aus Annaberg-Buchholz. Die Hauptrollen sind zum größten Teil besetzt. Interessierte Theaterfreunde, Laienschauspieler oder Freunde mittelalterlicher Feste haben jedoch noch die Chance, Nebenrollen mit kurzen Texten zu spielen oder als Komparsen mitzuwirken. Am 31. Dezember, 18 Uhr werden Christiane und Gerd Schlott im Kulturzentrum Erzhammer erste Einblicke in das Stück geben sowie alles Weitere wie z.B. Proben, Kostüme und Aufführungstermine erläutern. (Bildquelle: KJ-Archiv)

Impressum


Für Inhalt und Technik dieses Angebots ist verantwortlich:

Stadt Johanngeorgenstadt
Eibenstocker Straße 67
08349 Johanngeorgenstadt


Telefon: 03773 888-0
Fax: 03773 888-280
E-Mail: info(at)sv-johanngeorgenstadt.de
Internet: www.johanngeorgenstadt.de

Die Stadt Johanngeorgenstadt ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Holger Hascheck - inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV.

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und elektronischen Weiterverbreitung, bleiben vorbehalten. Nachdruck, Verarbeitung oder elektronische Verbreitung sind nur mit vorheriger Einwilligung erlaubt.

Die im Gästeblatt enthaltenen Nachrichten stammen zum großen Teil von der KabelJournal GmbH. Das vollständige Nachrichtenarchiv finden Sie unter www.kabeljournal.de


 Zum Lesen dieses Dokumentes benötigen Sie den Adobe Reader.
Die aktuelle Version können Sie hier downloaden: get.adobe.com/reader